Fußmassage

Fußmassage - Tipps zum SelbermachenMit der Fußmassage Verspannungen lösen

Wie unser gesamter Körper bestehen auch unsere Füße aus vielen Muskeln, die bei starker Beanspruchung verspannt sein können. Eine Fußmassage sorgt für Entspannung nach einem gestressten Alltag. Sie entschlackt und bewirkt eine bessere Durchblutung der Haut und eine Entspannung des gesamten Körpers. Mit wenig Aufwand und ohne zusätzliche Hilfsmittel können Sie Ihre Füße auf diese Weise ganz leicht verwöhnen. Sie können die Massage selbst durchführen oder sich massieren lassen.

Vorbereitendes Fußbad

Bevor Sie mit der Massage beginnen, sollten Sie die Füße ca. 10-15 Minuten lang in ein vorbereitendes Fußbad tauchen. Unsere Tipps für ein wohltuendes Fußbad finden Sie hier.

Massage mit den Händen

Nun setzen Sie sich und führen mit Ihren Händen folgende Übungen aus:

A: Fußsohlen ausstreichen

Legen Sie den rechten Fuß über das linke Knie, sodass Sie leicht mit beiden Händen den Fuß greifen können. Zur Massage nehmen Sie den Fuß in eine Hand. Tragen Sie großzügig  Massageöl (alternativ: Feuchtigkeitscreme) auf den rechten Fuß auf. Umfassen Sie den Fuß mit beiden Händen, die Daumen an der Fußsohle. Streichen Sie mehrmals mit festem Druck der Daumen von der Ferse in Richtung Zehen. Wechseln Sie nun das Bein und wiederholen Sie die Übung mit dem anderen Fuß.

Tipp: Die Übung kann auch mit kreisenden Bewegungen wiederholt werden. Beide Arten bewirken auch eine Beeinflussung der Fußreflexzonen. Außerdem können Sie die Streichung auch mit einer Handinnenfläche, mit der lockeren Faust oder einem Massagehandschuh ausführen.

B: Zehen verwöhnen

Stellen Sie einen Fuß auf einen Untergrund (z.B. auf einen Hocker), sodass sie ihn bequem mit den Händen erreichen. Ergreifen Sie ihn mit beiden Händen – diesmal mit den Daumen auf dem Fußrücken. Beginnen Sie bei der kleinen Zehe. Nehmen Sie diese zwischen Daumen und Zeigefinger und ziehen Sie sie lang. Massieren Sie so nacheinander alle Zehen vom Zehenansatz bis zur Zehenspitze. Zwischendurch massieren Sie immer wieder mit beiden Händen den mittleren Fußbereich zwischen Ferse und Zehen. Anschließend wechseln sie den Fuß und behandeln diesen ebenso.

C: Füße kneten

Umfassen Sie einen Fuß mit beiden Händen und kneten Sie ihn mit festem Druck zwischen Daumen und den anderen Fingern durch: von innen nach außen sowie von außen nach innen. Führen Sie die Übung am inneren Fußrand von der großen Zehe bis zur Ferse sowie am äußeren Fußrand von der kleinen Zehe zur Ferse durch. Schmerzpunkte etwas länger bearbeiten und sanft darauf kreisen oder drücken.

Achtung: Bitte führen Sie grundsätzlich keine Massagen durch bei vorhandenen Schwellungen, Krampfadern, Ekzemen, offenen Wunden oder möglichen Thrombosen.


Massage mit kleinen Helferlein

Mit dem Fußmassageroller Verspannungen auflösenA:
Nehmen Sie sich eine stabile Wasserflasche, einen Tennisball oder einen speziellen Massageball. Legen Sie den gewählten Gegenstand unter Ihren Fuß. Rollen Sie nun den Fuß mit der gesamten Kraft Ihres Körpergewichtes darüber. Die Übung sollte maximal 5 Minuten je Fuß durchgeführt werden. Sie kann sowohl im Stehen als auch im Sitzen praktiziert werden.

B:
Nehmen Sie einen Massageroller. Setzen Sie sich bequem hin. Rollen Sie nun circa 5 bis 10 Minuten über die Fußsohle jedes Fußes.

One thought on “Fußmassage

Comments are closed.